top of page

Tintenfasspreis 2023

Das Schulmuseum Bern verleiht jährlich einen Preis für einen gut lesbaren, originellen und kritischen Beitrag mit schul-, bildungs- und/oder erziehungsgeschichtlichem Hintergrund und Aktualitätsbezug.

Der Tintenfasspreis wird im Schulmuseum Bern an einem öffentlichen Anlass verliehen, im Newsletter des Schulmuseum Bern publiziert und in einer Medienmitteilung veröffentlicht.

Es können ausschliesslich Texte, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, eingereicht werden, wie in sich abgeschlossene Kapitel aus Seminar-, Bachelor-, Masterarbeiten oder Dissertationen, ebenso publizierte Texte wie Beiträge in Sammelbänden, Zeitschriften, Essays oder Presseartikel. 

TintenFass Logoklein.jpg

Der Umfang des Beitrags sollte maximal 45'000 Zeichen inkl. Leerschläge betragen. Es wird ein Kunstwerk zum Thema des Textes verliehen; die zusätzliche Preissumme beträgt 500.- CHF. 

Die Jury besteht aus

  • Prof. em. Dr. phil. I habil Hans-Ulrich Grunder, Stiftungsrat smb

  • Dr. Daniel Deplazes, Postdoc, Universität Zürich

  • Andrea Matter, Geschäftsführerin smb

  • Prof. Dr. Andrea Schweizer, Stiftungsrätin smb, Leiterin Institut Sekundarstufe I, Pädagogische Hochschule Bern 

 

Sie bearbeitet die Einsendungen in einem anonymisierten Verfahren. Sie trifft ihren Entscheid in nicht-öffentlichen Sitzungen und führt keine Korrespondenz darüber. 

Der Einsendeschluss für Tintenfasspreis 2023 ist der

31. August 2023. Bitte senden Sie Ihren Text als

pdf-Dokument an

 

info@schulmuseumbern.ch

smblogo_klecks.png
Klecks_türkis.png
bottom of page