Ausstellungseröffnung und Preisverleihung im Schulmuseum Bern

Nau.ch, 9. Mai 2021

https://www.nau.ch/ort/bern/ausstellungseroffnung-und-preisverleihung-im-schulmuseum-bern-65923653


«Jitz rede-n-ig!» heisst die neue Ausstellung im Schulmuseum Bern, die sich dem Thema Kommunikation im Klassenzimmer widmet.


Innovativ eröffnet wird die Ausstellung am 8. Mai 2021 mit einer Videoproduktion des Berner Musikers TomTell.

Ebenfalls am 8. Mai findet die virtuelle Verleihung des Tintenfasspreises 2020 – dem Schweizerischen Preis für Bildungsgeschichte – statt; auch hier geht das smb neue Wege, indem der Gewinnertext in 12 Kunstwerke bildnerisch umgesetzt wurde.

Ausgezeichnet wird der Bündner Bildungshistoriker Peter Metz. Seit dem 1. März 2021 steht das Schulmuseum Bern unter der Leitung von Andrea Matter.


«Jitz rede-n-ig!» Mehr Teilhabe am Stimmengewirr im Klassenzimmer

Wer kommuniziert wie im Klassenzimmer? Wie war das früher und wie ist es heute? Die neue Ausstellung im Schulmuseum Bern thematisiert erwünschte und unerwünschte Formen von Lärm und Stille im Unterricht und regt dazu an, sich mit Formen der demokratischen Teilhabe auseinanderzusetzen.

An drei inszenierten Inseln dreht sich alles um die Kernthemen REDEN, SCHWEIGEN, ZUHÖREN, illustriert durch Objekte aus dem grossen Sammlungsgut des Schulmuseums Bern und Berichte von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen mehrerer Generationen.