Do., 24. Juni | Köniz

Diplomatisches Reden – Erfahrungen aus dem Friedensprozess in der Ukraine

Veranstaltung findet statt, Anmeldung noch möglich. Toni Frisch, Botschafter und Beirat smb
Anmeldung abgeschlossen
Diplomatisches Reden – Erfahrungen aus dem Friedensprozess in der Ukraine

Zeit & Ort

24. Juni, 17:00 – 18:30
Köniz, Muhlernstrasse 9, 3098 Köniz, Schweiz

Über die Veranstaltung

Der Aufmarsch russischer militärischer Kräfte an der Grenze zur Ostukraine hat kürzlich wieder ein Schlaglicht auf einen nach wie vor schwelenden Konflikt geworfen, der ansonsten im Tagesgeschäft der internationalen Berichterstattung meist untergeht. Gründe dafür gibt es viele: Kaum Sensationen, wenig Opfer und keine Flüchtlinge die nach Westeuropa gelangen.

Die OSZE hat im Ukrainekonflikt das Vermittlermandat übernommen. Die sonst schon schwierigen Verhandlungen zur Lösung der Krise sind allerdings in den letzten Monaten weiter ins Stocken geraten. Zusätzlich zwang COVID-19 dazu, die Verhandlungen, welche sonst in Minsk stattfanden, seit Februar letzten Jahres virtuell durchzuführen.

Toni Frisch ist seit April 2015 als Koordinator der Arbeitsgruppe humanitäre Fragen an den Minsker Friedens-Verhandlungen beteiligt. Daran nehmen Vertreter der Ukraine, Russlands sowie der Separatisten aus der Ostukraine teil. In Zusammenarbeit mit der UNO, dem Rotem Kreuz und weiteren Organisationen befasst sich Toni Frisch mit Fragen wie Gefangenenaustausch, Gefängnisbesuche, Menschenrechte und Ermöglichung des Zugangs zu den Opfern des Konfliktes. Er wird berichten über die Probleme der Bevölkerung, die Rolle der OSZE, die zähen Verhandlungen, seine persönlichen Erfahrungen sowie die aktuellen Probleme, Hindernisse und Perspektiven in diesem langandauernden Konflikt.

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Eintritt
    CHF10
    +CHF0.25 Servicegebühr
    CHF10
    +CHF0.25 Servicegebühr
    0
    CHF0
  • Studierende und Lernende
    CHF0
    CHF0
    0
    CHF0
GesamtsummeCHF0

Diese Veranstaltung teilen